Das Joint Mass Spectrometry Centre

Das JMSC setzt sich aus dem Lehrstuhl für Analytische Chemie der Universität Rostock und der Gruppe Comprehensive Molecular Analysis des Helmholtz Zentrums München zusammen. Weitere Informationen

Kontakt

Universität Rostock
Institut für Chemie
Abteilung Analytische und Technische Chemie

Prof. Dr. Ralf Zimmermann
Sekretariat Christin Kühl

Dr.-Lorenz-Weg 2
18059 Rostock

Tel.: +49 (0) 381 498 - 6527
Fax: +49 (0) 381 498 - 118 6527
christin.kuehluni-rostockde

Cooperation Group of Comprehensive Molecular Analytics

Cooperation Group of Comprehensive Molecular Analytics


Veranstaltungen

Moderne Methoden der Massenspektrometrie und Chromatographie

Mit dem Wintersemester 2021/22 startet auch wieder unser Massenspektrometrie-Seminar. Auch alle Studierenden sind hier gerne gesehen! Mehr Informationen über die Themen und alle Termine befinden sich hier.


News

Second SAARUS measurement campaign

Within the framework of the BMWi project SAARUS - Optimization of scrubber exhaust gas scrubbing technology to reduce environmentally harmful ship emissions scientists of the University of Rostock, Universität der Bundeswehr München and the Leibniz Institute for Baltic Sea Research (IOW) conducting the second measurement campaign at the research ship diesel engine located at the Faculty of Mechanical Engineering and Marin Engineering (LKV). This campaign is focused on the effect of scrubbers on ship engine emissions of different fuels. Different operation conditions of scrubbers are tested, including closed- and open-loop with sea water from the baltic sea. Additionally, different filter types for further gas cleaning after the scrubber are evaluated. 

Projekttreffen in Seefeld (AUT)

Erfolgreiches Treffen am Standort Seefeld mit Kollegen aus München und dem Industriepartner zur Diskussion erster Ergebnisse der Untersuchung von pharmazeutischen Produkten aus Schieferöl mit anschließender Führung durch die Werkshallen und einen ehemaligen Schieferöl-Stollen.

12.07.-16.07.2021 Messkampagne an Pyrolysereaktor in Forst

Im Rahmen des TBI-TAB Projekts wurden in dieser Woche an dem Pyrolysereaktor der Firma KUG in Forst verschiedene online-Messungen von Recyclingstoffen (z.B. Carbonfasern, Glasfasern, ...) mit Photoionisierung-Massenspektrometrie durchgeführt und Proben für weitere offline Analytik in Rostock gesammelt. 

JMSC & AeroHEALTH Fortschrittsbericht 2018-2020

Zusammenfassung und detailierte Übersicht aller Projekte der Analytischen Chemie in Rostock, des AeroHealth Intenational Lab und des gesamten JMSC der letzten 3 Jahre.

Den vollständigen Bericht zum Downloaden finden Sie hier.

06.07.2021 Prof. Y. Rudich zu Gast an der Universität Rostock

Im Rahmen eines kurzen Forschungsaufenthaltes (AeroHealth) besuchte Prof. Y. Rudich vom Weizman Institute of Science die Universität Rostock und konnte erfolgreich einige FTICR Messungen gealterter Holzpyrolyse Aerosole abschließen. Desweiteren fanden Gespräche über eine langfristige Kooperation mit dem Rektor der Universität Rostock, Prof. W. Schareck, statt.

29.04.2021 GDCh Vortrag

Am Donnerstag den 24.06.21 um 17:00 Uhr hält Christopher Rüger im Rahmen seiner Habilitation einen Vorstellungsvortrag zu dem Thema "High-resolution mass spectrometry in complex mixture analysis".

Informationen zur Teilnahme finden Sie hier.

29.04.2021 GDCh Vortrag

Am Donnerstag den 29.04.21 um 17:00 Uhr hält Hendryk Czech im Rahmen seiner Habilitation einen Vorstellungsvortrag zu dem Thema "Impact of Aerosols on Human Health".

Informationen zur Teilnahme finden Sie hier.

26.01.2021 Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren Anika Neumann zu ihrer bestandenen Promotionsverteidung zu dem Thema "Investigation of heavy petroleum-derived material with thermogravimetry coupled to high resolution Fourier transform ion cyclotron resonance mass spectrometry ".

19.01.2021 Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren Julian Schade zu seiner bestandenen Promotionsverteidung zu dem Thema "Investigation of Airborne Particles by On-Line Single-Particle Mass Spectrometry with Novel Ionization Approaches".

SAARUS measurement campaign

Within the framework of the BMWi project SAARUS - Optimization of scrubber exhaust gas scrubbing technology to reduce environmentally harmful ship emissions scientists of the University of Rostock, der Universität der Bundeswehr München and the Leibniz Institute for Baltic Sea Research (IOW) conducting the first measurement campaign at the research ship diesel engine located at the Faculty of Mechanical Engineering and Marin Engineering. In this eight week attempt, the physical and chemical characteristics of various shipping fuels are exploited. The fuel variety reaches from compliant marine gas oil up to heavy fuel oil with high Sulphur-content not tolerated according to the International Maritime Organization (IMO) regulations. This knowledge will be the basis to judge the effect of scrubber exhaust technology on the emissions in the upcoming project duration.

30.06.2020 Herzlichen Glückwunsch!

Wir beglückwünschen Christian Gehm zu seiner bestandenen Promotionsverteidigung!

11.02.2020 2. Projekttreffen SAARUS

Das 2. Projekttreffen des SAARUS-Projektes fand beim Projektpartner IOW Leibniz-Institut für Ostseeforschung in Warnemünde statt. Das Treffen diente dem Diskutierun und Planen der ersten Messkampagne. Ziel des Projektes ist die Optimierung der Scrubber-Technologie, um Schiffsemissionen zu reduzieren und die Umwelt zu entlasten. An dem Meeting nehmen folgende Projektvertreter teil:

  • Universität Rostock, Lehrstuhl für Kolbenmaschinen und Verbrennungsmotoren & Institut für Chemie, Abteilung Technische und Analytische Chemie
  • Universität der Bundeswehr München, Fakultät für Maschinenbau - Institut für Chemie und Umwelttechnik
  • AVL Deutschland GmbH
  • GEA Westfalia Separator Group GmbH
  • RVT Process Equipment GmbH
  • SULT GmbH

28.01.2020 Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren Theo Schwemer zu seiner bestandenen Promotionsverteidung zu dem Thema "Entwicklung und Optimierung einer Methode zur Characterisierung unbekannter Substanzen mittels Gaschromatographie - ultra-hochauflösender Massenspektrometrie und chemischer Ionisierung unter Atmosphärendruck".

22.01.2020 Exkursion zu Thermo Fisher Scientific in Bremen

Am Mittwoch den 22. Januar fand die alljährliche Exkursion im Rahmen des Wahlfplicht-Moduls "Moderne Methoden der Massenspektrometrie und Chromatographie" statt. In diesem Jahr besuchten die 16 Studierenden in Bremen die Firma Thermo Fisher Scientific. In anschaulichen Vorträgen wurde das Produktspektrum moderner massenspektrometrischer Plattformen, angefangen bei Benchtop Orbitrap Systemen bis hin zu Isotopenverhältnis-Massenspektrometrie (IRMS), erläutert. Neben fachlichen Details wurden unter anderem beim gemeinsamen Mittagessen mit den MitarbeiterInnen die verschiedenen Werdegänge zur Firma aufgezeigt. Der Besuch wurde durch eine einstündige Werksführung abgeschlossen. Hierbei konnten die Studenten hautnah Einblick in die Produktion analytischer Instrumente gewinnen.

21.01.2020 Herzlichen Glückwunsch!

Wir beglückwünschen Uwe Käfer zu seiner bestandenen Promotionsverteidigung zu dem Thema " Integration of different sample inlets for high-resolution time-of-flight mass spectrometry to investigate heavy petroleum fractions".

07.01.2020 Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren Sascha Münster-Müller zu seiner bestandenen Promotionsverteidigung mit dem Thema "Novel approaches for impurity and isotopic profiling of synthetic cannabinoids".

07.01.2020 Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren René Reiss zur bestandenen Promotionsverteidigung mit dem Thema "Investigation and development of analytical techniques for trace level detection of drugs, explosives and their precursors".